Comics

Es ist höchste Zeit, über sich selbst zu lachen...

View the embedded image gallery online at:
http://pflanzplaetz.ch/humor#sigProIde155db1d1f


Witze

  • Spruch des Tages: Was nützt dem Schwyzerörgeler das Moll, wenn er nicht weiss, wo er drücken soll?
  • Wie bringt man einen Örgeler dazu, ein Vibrato zu spielen? Man schreibt einfach "solo" in die Griffschrift!
  • Ländlerbassist zum Örgeler: "Sag mal, was ist eigentlich eine Synkope?"
    Darauf der Örgeler: "Dein Grundton!"
  • Ein Alphornspieler steht vor der Echowand eines Berges. Er spielt ein f. Als Echo kommt ein fis.Verwundert spielt er nun ein c, als Echo kommt ein cis. Seine Verwunderung steigt. Er spielt ein g, als Echo kommt ein gis. Er lässt das Alphorn sinken und schaut verwundert in die Höhe. Und was sieht er auf dem Berg?
    Ein Kreuz!!
  • Wie hiess ein bekannter Örgeler zu Asterix' Zeiten?
    Havenogix!
  • Was sagt ein Örgeler ohne Job zu einem Örgeler mit Job?
    "Ich hätte gern ein Big Mac Menu."
  • Ein virtuoser Schwyzerörgeler hatte mal einen Benefiz-Auftritt in einer Irrenanstalt. Er spielte nicht nur virtuos, sondern auch mit viel Gefühl, was alleine ja schon nicht häufig vorkommt. Zusammen aber trifft man diese Fähigkeiten äusserst selten an.
    Auf jeden Fall kam nach dem Konzert einer der Langzeit-Patienten zu ihm. "Wow, dieses Konzert war einfach unglaublich: eine solche Perfektion, und diese Stil- und Ausdrucksvielfalt. Und dann erst noch dieser wirkungsvoll eingesetzte Balgwechsel, chapeau!" Der Örgeler stutzte und dachte für sich, dass sich dieser Patient doch ziemlich normal verhielt für einen Insassen einer psychiatrischen Klinik. "Sind sie zufällig auch Musiker?", fragte er den Patienten. "Oh ja, ich war jahrelang als aktiver Ländlermusikant unterwegs und spielte landauf und landab". Der Örgeler fragte: "Und was für einen Stil haben sie denn gepflegt?" "Oh, ich war sehr vielseitig, spielte mal dies und mal das: Innerschwyzer, Bündner, Appenzeller Tänze, Konzertantes und Urchiges, sozusagen alles, was man halt auf einem Örgeli so machen kann." "Auch Berner Stil?" Darauf wurde der Patient bleich und schrie wie ein Berserker: "Bernerr Stiil, Beerrnerrr schtillll, chrmnpfl, berrrrrrrr....chnchnchnnn!!!!"
  • Die erste, absolut wasserdichte, eindeutige, im Gesetz verankerbare und für alle Zeiten ihre Gültigkeit bewahrende Definition von Ländlermusik:
    Alles, absolut alles mit einem Schwyzerörgeli ist für immer und ewig Ländlermusik
  • Zwei Örgeler spielen am Silvester in einer Beiz. Am Schluss kommt der Wirt zu ihnen und sagt: "Ihr wart grossartig. Könnt ihr nächsten Silvester wieder kommen?" Die Örgeler antworten: "Gern! Macht es ihnen etwas aus, wenn wir unsere Instrumente grad hier lassen?"
  • Warum bewegt ein Schwyzerörgeler während des Spielens den Balg seines Instruments?
    Bewegliche Ziele sind schwieriger zu treffen.
  • Die Österreicher erfanden die Handharmonika und gaben sie den Schweizern als Witz.
    Die Schweizer haben den Witz heute noch nicht begriffen.
  • Wie kann man sagen, dass ein Löffeler an die Tür klopft?
    Das Klopfen wird schneller und er weiss nicht, wann er reinkommen soll.
  • Wie kann man all die verschiedenen Stimmungen und Tonarten beim Schwyzeörgeli auseinanderhalten?
    Mit ihrem Namen natürlich.
  • Wie nennt man das: 20 Örgeli, die zur Hälfte im Sand stecken?
    Nicht genug Sand.
  • Kurz vor einem Auftritt ist der Bassist eines Schwyzerörgeliquartetts plötzlich nicht mehr auffindbar. Nach kurzem Suchen finden sie ihn im Innenhof, wo er gerade jemanden verprügelt. Einer der Örgeler fragt den Bassisten, wieso er das tue. "Der Typ hat eine meiner Saiten verstimmt!" "Und wieso verprügelst du ihn deswegen?" "Er will mir nicht sagen, welche!"
  • Auf der neuen Briefmarkenserie sind die Volksmusikinstrumente der Schweiz abgebildet. In der Praxis zeigte sich aber, dass sonderbarerweise im Kanton Bern die Briefmarken mit einem Klavier als Motiv nicht auf den Briefen hielten. Die eingesetzte Untersuchungskommission kam nach wenigen Monaten zu folgendem Ergebnis:
    • Die Briefmarke ist völlig normal.
    • Der Leim ist ebenfalls nicht zu beanstanden.
    • Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite.
  • Etabliertes Schwyzerörgeliquartett sucht drei Örgeler.
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Katze und einem Bassgeiger?
    Die Katze weiss, wann sie mit Kratzen aufzuhöhren hat.
  • Wieso lernen viele Akkordeonisten auch noch Schwyzerörgeli?
    So haben sie weniger zu tun.
  • Wieso sieht man, kaum sind sie aufgekommen, schon keine Midi-Örgeli mehr?
    Mattel hat aufgehört, sie zu produzieren.
  • Was sagte der Bassist zu den beiden Örgelern zu Beginn der allerletzten Probe vor der Auflösung der Formation?
    Jetzt spielen wir mal einen von mir!
  • Zwei Webstübler sehen im Historischen Museum eine ausgestellte Guillotine. Sie fragen sich, ob das Ding denn noch funktioniere. Da meint der eine, sie könntens doch mal ausprobieren, und schon legt er sich hin. Der andere betätigt den Mechanismus und zack!, rollt dessen Kopf zu Boden und sein Körper zuckt wie wahnsinnig. Da sagt er:"Also jodeln kann der nicht mehr, aber Örgelen wird schon noch gehen."
  • Wenn man ein Schwyzerörgeli, einen Dudelsack und eine Mundharmonika von einem 20-stöckigen Gebäude wirft, welches Instrument kommt als erstes unten an?
    Wen kümmert´s schon?
  • Wozu ist eine Bassgeige gut?
    Als Anzündholz für ein Schwyzerörgeli.
  • Wie nennt man einen Schwyzerörgeler mit einem Smartphone?
    Einen Optimisten
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Schwyzerörgeler und einem Terroristen?
    Terroristen haben Sympathisanten.
  • Wie kriegt man einen Schwyzerörgeler dazu, im Takt zu spielen?
    Indem man ihn einzeln spielen lässt
  • Warum hassen einige Menschen Schwyzerörgeler von vornherein?
    Es spart viel Zeit
  • Woran kann man einen schlechten Örgeler erkennen?
    Selbst der Bassist merkt, daß er falsch spielt
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Örgeler, der mit seinem Instrument die Straße entlang läuft und einem Goldfisch, der mit einem Banjo auf dem Rücken die Gosse runter schwimmt?
    Der Goldfisch ist unterwegs zu einem Auftritt
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Schwyzerörgeli und einer Katze?
    Nur der Preis; Beide machen gleiche Geräusche, wenn man sie drückt
  • Wie bringt man zwölf Schwyzerörgeler dazu, im Takt zu spielen?
    • Man erschiesst elf
    • Man erschiesst alle
    • Wer um Gottes Willen möchte denn zwölf Örgeler auf einem Haufen?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Schwyzerörgeli und einem Trampolin?
    Man zieht sich die Schuhe aus, bevor man auf einem Trampolin rumspringt
  • Was haben ein wirklicher Musikliebhaber und ein Schwyzerörgeler gemeinsam?
    Überhaupt nichts
  • Ein Typ betritt eine Dorfbeiz im Emmental und fragt den Kellner, ob er einen neuen Örgeler-Witz hören möchte. Dieser antwortet: "Moment: ich spiele selber Örgeli. Und siehst du den grossen Kerl dort: er ist auch Örgeler. Und Metzgermeister Brunner am Stammtisch auch. Willst du nun deinen Witz immer noch erzählen?"
    "In dem Fall nicht. Ich habe keine Lust, ihn drei mal zu erzählen."
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Schwyzerörgeli und einem Akkordeon?
    Das Akkordeon brennt länger
  • Ein Mann parkt seinen Wagen mit zwei Schwyzerörgeli im Kofferraum vor einem bekannten Ländlerlokal und vergisst, den Wagen abzuschliessen.
    Als er vom Essen zurückkommt, liegen drei Örgeli im Kofferraum
  • Wo lagert man sein Geld sicher?
    In einem Örgelikoffer
  • Ein Örgeler besucht ein Klavierkonzert. Nach dem Konzert geht er zum Pianisten und sagt: "Wissen sie, mir gefiel vor allem das letzte Stück, das mit dem langen Triller am Anfang." Der Pianist antwortet erstaunt: " Ich habe aber überhaupt keine Stücke mit Triller am Anfang gespielt..." Der Örgeler: " Doch, doch, wissen sie ..." (Er pfeifft die ersten paar Takte von "Für Elise")
  • Von wem wurde der Kanon erfunden?
    Von einer Örgeli-Grossformation, die versuchte, einen Begleitlauf zusammen zu spielen
  • Warum ist eine volkstümliche Sendung auf SF1 ähnlich wie eine vorzeitige Ejakulation?
    Auch wenn man weiss, dass Sie kommt, gibt es nichts, was man dagegen tun kann
  • Wieso spielen Örgeler nie "Versteckis"?
    Weil sie niemand suchen würde
  • Was ist die Definition eines komplexen Akkords?
    Alle Mitglieder einer Örgeligrossformation spielen den gleichen Ton
  • Wieso sollte ein Bus mit zehn Schwyzerörgelern in eine Schlucht stürzen?
    Es hätte sicher noch Platz für mindestens einen mehr
  • Wie rettet man einen Schwyzerörgeler vor dem Ertrinken?
    Man nimmt den Fuss von seinem Kopf
  • Ein Mann geht in ein Antiquitätengeschäft und ist sofort angetan von einer kleinen Zinn-Ratte ganz oben auf dem Gestell. Er fragt nach dem Preis. Der Ladenbesitzer: "20 Franken für die Ratte und 50 zusätzlich, wenn sie die Geschichte der Ratte hören wollen. Ich gebe ihnen mein Wort, Sie werden sie hören wollen." Der Mann antwortet: "Nein, nein. ich nehme einfach die Ratte für 20 Franken." Also kauft er die Zinnratte und marschiert auf die Strasse hinaus. Er merkt, dass ihm eine lebende Ratte folgt. Also nimmt er die nächste Abzweigung nach rechts. Doch schon bald folgen ihm Dutzende von Ratten. Er bekommt Panik und rennt zur Stadt hinaus. Die Rattenschar ist nun auf mehrere Hundert angewachsen. Ausser sich wirft er die Zinnratte in den nächsten Fluss. Alle lebenden Ratten folgen ihr und ertrinken.
    Erleichtert geht der Mann zurück ins Antiquitätengeschäft. Der Besitzer erwartet ihn schon. "Ich wusste, dass sie die Geschichte hören wollen!". Der Mann antwortet: "Nein Danke, ich wollte nur wissen, wieviel sie für das Zinn-Schwyzerörgeli dort drüben verlangen."
  • Zu verkaufen: Bassgeige, 19. Jahrhundert, guter Zustand, kürzlich gestimmt
  • Eine Gruppe von Terroristen hat ein Flugzeug voller Schwyzerörgeler entführt. Sie stellen ein Ultimatum:
    Zahlt die geforderte Summe, oder wir lassen jede Stunde einen Örgeler frei...
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Akkordeon und einem Schwyzerörgeli?
    Niemand nimmt's tragisch, wenn man Bier auf einem Örgeli ausschüttet
  • Hast du schon vom Bassisten gehört, der so grausam neben dem Takt gespielt hat, dass sogar seine eigene Kapelle es gemerkt hat?
  • Ein Bassgeiger zu seinem Arzt: "Herr Doktor, ich höre immer Stimmen!"
    "Bei welcher Gelegenheit?"
    "Naja, immer wenn ich anfange zu spielen, rufen die Leute im Publikum 'Stimmen! Stimmen!'"
  • Ein Autofahrer sieht nach einer Kurve plötzlich einen Geiger und einen Örgeler vor sich auf der Strasse spielen. Welchen versucht er, als ersten zu treffen?
    Natürlich den Örgeler. Die Arbeit kommt vor dem Vergnügen.
  • Es gab einen Gewissen Barkeeper, der berühmt war für seine Fähigkeit, den IQ der Gäste ziemlich genau zu schätzen. Eines Tages kam einer in die Bar und sprach einige Worte zu ihm. Der Barkeeper sagte: "Wow, sie müssen einen IQ von etwa 140 haben! Sie sollten sich zu dem Typen dort drüben setzen." Und tatsächlich: die beiden plauderten ein Weilchen über Kernphysik und Philosophie und hatten einen kurzweiligen Abend. Ein Zweiter Mann betrat die Bar und schon bald hatte der Barkeeper dessen IQ auf 90 geschätzt. Er setzte ihn vor den Fernseher und er schaute mit den anderen ein Fussballmatch und hatte viel Spass. Ein dritter Mann kam herein. Der Barkeeper dachte für sich: "Oje, der hat höchstens einen IQ von 27." Er führte ihn zu einem anderen Gast, der ganz allein hinten in der Ecke an einem kleinen schwarzen Tisch sass. Kaum war der Barkeeper gegangen, sagte der Mann am Tisch: "Nun, spielst du mit Innerschweizer oder Berner Stimmung?"
  • Das Schwyzerörgeli sollte eigentlich vermehrt an Gottesdiensten gespielt werden. Denn in seinem Klang fühlt man Gottes Unergründlichkeit und am Ende eines Stückes spürt man die Gnade Gottes.
  • Wie viele Berner Örgeler braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln.
    5: einen, um die Birne zu wechseln und 4, um darüber zu diskutieren, wie es wohl der Schmid Gody getan hätte.
  • Kein Wunder haben wir in der Schweiz Probleme mit verschmutzer Luft, wenn so viel davon Örgelibälge passiert.
  • Wieso kann ein Gorilla niemals das Örgelispiel erlernen?
    Er ist zu sensibel.
  • Wie kann man die Aerodynamik des Autos eines Örgelispieler verbessern?
    Indem man all die Aufkleber von den Scheiben nimmt.
  • Welche Art Agenda benutzen Örgelispieler?
    "Das ganze Jahr auf einen Blick"
  • Was ist der Dynamische Bereich eines Schwyzerörgelis?
    "On" oder "Off"
  • Es ist schwierig, einem zu trauen, dessen Instrument die Form ändert, währenddem es gespielt wird.
  • Gingen zwei Örgeler an einer Bar vorbei ...
    Gut, es könnte ja sein.
  • Wieso dudeln Ländlerkapellen pausenlos, wenn sie mal angefangen haben zu spielen?
    Weil sich der Bassist sonst nach jeder Pause noch einmal einspielen müsste.
  • Wie nennt man jemanden, der mit ein paar Schwyzerörgelern rumhängt?
    Einen Ländlerbassisten.
  • Wieso hat das Schwyzerörgeli eine Bassseite?
    Damit der Bassist und der Begleitörgeler die Harmoniewechsel hören.
  • Was benützen Bassisten zur Geburtenkontrolle?
    Ihre Persönlichkeiten.
  • Sohn: "Mutter, ich will erwachsen sein und ein berühmter Ländlerbassist werden."
    Mutter: "Nein mein Junge. Du musst eines der beiden wählen. Du kannst nicht beides tun."
  • Minimale Sicherheitsabstände von Strassenmusikanten zum Publikum:
    • Geiger: 3 Meter
    • Schlechter Geiger: 6 Meter
    • Tauber Gitarrist mit Kenntnis von 3 Akkorden: 10 Meter
    • 15 jähriger E-Gitarrist mit Nirvana-Fixierung: 30 Meter
    • Schwyzerörgeler: 3 Km
  • Was kommt raus, wenn man eine Hudigäggeler-Aufnahme rückwärts laufen lässt?
    Hudigäggeler
  • Was ist der Unterschied zwischen Griechisch und dem Bassschlüssel?
    Einige Ländlerbassisten sind tatsächlich der Griechischen Sprache mächtig
  • Was würde ein Örgeler tun, wenn er eine Million gewinnen würde?
    Weiter Auftritte bestreiten, bis das Geld ausgeht.
  • Zwei Örgeler sitzen auf der Bühne, der eine blind, der andere taub.
    der Blinde: "Tanzen sie schon?" Der Taube: "Wieso, spielen wir schon?"
  • Ein Örgeler wird gefragt, was die Dominante von Ges-Dur sei.
    "Wieso, Ges-Dur ist doch schon dominant."
  • Petrus kontrolliert die Personalien am Himmelstor. Er fragt den Ersten in der Kolonne der Wartenden, was dessen Beruf gewesen sei. Dieser antwortet: "Ich war Arzt." Petrus sagt: "Gut, tritt durch dieses goldene Tor in den Himmel ein. Der nächste bitte!" Wieder fragt Petrus diesen nach seinem Beruf. Dieser antwortet "Ich war Lehrer". Petrus weist ihn wieder an, durch das goldene Himmelstor einzutreten. Der nächste war Ländlermusiker. Petrus sagt zu ihm: "Gut, hier links um die Ecke, dann rechts den Warenlift hinauf, durch die Küche ..."
  • Ein Örgeler zum anderen: "Spiel doch endlich mal ein bisschen dynamischer!"
    "Ich spiele doch schon so laut wie möglich!"

Nächste Auftritte

  • 09.07 - St. Antönien GR
  • 23.07 - Arosa GR
  • 30.07 - Arosa GR

Clips

Stüdubärg

 

Star of Munster

 

Valse à blackout

Pflanzplätz im Netz

youtube

 

facebook

zuletzt aktualisiert

aktuelle CDs

querbeet_thumb_150

origins_thumb_150