Pflanzplätz + (2004)

Pflanzplätz + (2004)

  • Ihrem Namen entsprechend präsentiert die Volksmusik-Crew Pflanzplätz auf ihrer Scheibe "Pflanzplätz +" Kraut und Rüben, natürlich ohne das Unkraut zu vergessen. Die Instrumentierung bewegt sich rund um verschiedene Schwyzerörgeli, wobei mit Kontrabass, elektrischer und akustischer Gitarre und Harmonium tüchtig nachgedüngt wird. Mitjäten tun die Gastgärtner Dani Häusler (Bassklarinette; spielt bei Hujässler, Hanneli-Musig, pareglish) und Dävu Märki (Hackbrett; spielt bei La Folia).
    Ein bunter Strauss aus traditionellen Schweizer Melodien, Eigenkompositionen und internationalem Folk.
  • "Die neue Schweizer Volksmusikszene ist ein blühender Garten. Jüngster Beweis: Die Gruppe Pflanzplätz" (Blick)
  • aufgenommen im Tonstudio von Schweizer Radio International in Bern im Juli 2004; Tontechnik: Dani Wihler
  • Bestellnummer: Narrenschiff Nar 2004015
  • Bilder von den Aufnahmen

Tracks

  1. Ufrichti im Birkli, Kari Betschart
  2. Choche-Vieille, Michel Steiner
  3. Dr Gändeler, trad./Rees Gwerder
  4. Funky wah-wah, Thomas Aeschbacher
  5. Choral-Ländler, Thomas Aeschbacher
  6. Häämarssi, Arto Järvelä
  7. Star of Munster, trad. Irland
  8. Es isch e kei sölige Stamme, trad. Emmental
  9. Piano Song, Thomas Aeschbacher
  10. Bjørnekæden, Morten Alfred Høirup/Sonnich Lydom
  11. Hjärpex schottis, trad. Schweden/Norwegen
  12. Torre Canne, Thomas Aeschbacher
  13. De Jörätönul, trad./Rees Gwerder
  14. Träber-Swing, Thomas Aeschbacher
  15. Walpe en Calpe, Thomas Aeschbacher
  16. Valser nel Bosco, trad. Norditalien 


Wird der Player nicht angezeigt, kann die mp3-Datei auch via Klick auf den Namen des Musikstückes geöffnet werden.

CD-Kritiken "Pflanzplätz +" (2004)

Nächste Auftritte

  • 21.01 - Luzern
  • 08.07 - St. Antönien GR
  • 22.07 - Arosa GR

Clips

Stüdubärg

 

Star of Munster

 

Valse à blackout

zuletzt aktualisiert

aktuelle CDs

querbeet_thumb_150

origins_thumb_150