(Un)Chrut (1996)

(Un)Chrut (1996)

  • die erste CD, auf der ausschliesslich Pflanzplätz zu hören ist; ein buntes Gemisch aus Schweizer und ausländischer Volksmusik, Eigenkompositionen und Jazzigem
  • damalige Besetzung: Thomas Aeschbacher, Simon Dettwiler, Lorenz Oberli und Andy Schaub; als Gast Beat Schneeberger (Geige)
  • aufgenommen 1996 im Tonstudio von Hanspeter Mäglin in Therwil
  • Bestellnummer: Hanspeter Mäglin Produktion CD HMP 9612-2 oder MC HMP 9612-4
  • Bilder von den Aufnahmen
  • Weil die CD vergriffen ist, gibt es sie jetzt zum kompletten download als zip-Datei (75,5 MB)

Tracks

  1. Örgelä, nid lauerä, Thomas Aeschbacher
  2. Dr Luschtstampler, Urs Mangold
  3. a) Gallopede, trad. England
    b) Ganglat fran Appelbo, trad. Schweden
    c) Pennttilaen Sillalla, trad. Finnland
  4. Wienergstürm, Thomas Aeschbacher
  5. Swing ma Polka, Michel Besson
  6. Balajo, Jo Privat
  7. Show i dr Glogge, Res Schmid
  8. Mr. Panettone Boogie, Pflanzplätz
  9. Blue Monk, Thelonious Monk
  10. Big Joe, Walter Grob
  11. Fuxxa Valsen, trad. Finnland
  12. Flight of the Termite, trad. Irland
  13. Il est triste, Thomas Aeschbacher
  14. Schlinggu-Pinggu, Thomas Aeschbacher
  15. Ä süffigi Zyt, Andy Schaub
  16. Triller-Träller, Thomas Aeschbacher
  17. E mascha embri, Amadé Salzmann
  18. Flatbush Waltz, Andy Statman
  19. Tarantella, trad. Sizilien
  20. Simi's Misere, Thomas Aeschbacher
  21. Chum ändlich mol zum Pflanzplätz us!, Dani Häusler
  22. Dr Muggetanz, Balz Schmidig

CD-Kritiken "(Un)Chrut" (1996)

Nächste Auftritte

  • 21.01 - Luzern
  • 08.07 - St. Antönien GR
  • 22.07 - Arosa GR

Clips

Stüdubärg

 

Star of Munster

 

Valse à blackout

zuletzt aktualisiert

aktuelle CDs

querbeet_thumb_150

origins_thumb_150