Pflanzplätz in Peru - Vilcashuamán

 

 

 

 

 

 

Vilcashuamán war ein Hauptverwaltungszentrum der Inkas mit damals 40''000 Einwohnern. Die Mauern des ehemaligen Sonnentempels stehen noch, jetzt einfach gekrönt von einer Kirche der spanischen Konquistadoren.

 

Die Stadt hatte zu Inka-Zeiten die Form eines Falken (Vilcashuamán heisst "Heiliger Falken" auf Quechua), dessen Kopf eine Pyramide bildete. Ebendort wird eine Zeremonie abgehalten mit viel Schall, Rauch und Coca-Blätter-Konsum.

 

Unsere Delegation ist zum Essen eingeladen. Dazu spielt ein Duo aus der Region mit Geige und Harfe eine Musik, die uns absolut fasziniert.

 

 

Unser Hotel vor Ort:

Nächste Auftritte

  • 26.01 - Birmenstorf AG
  • 16.02 - Erlenbach BE
  • 29.03 - Sissach BL

Clips

Im Aemmitau

 

Pimpel da besch

 

Nordic Walking

zuletzt aktualisiert

aktuelle CD

wildwuchs_thumb_150