Portrait Jürg Nietlispach

Jürg Nietlispach

Jürg Nietlispach
Kontrabass, Gitarre, Trümpi

Jürg Nietlispach (1982, Luzern) experimentierte als Kind auf der Violine und wechselte dann mit acht Jahren auf den Kontrabass. Damals wohnhaft in einer Örgelimanufaktur in Sumiswald im Emmental, war die Volksmusik omnipräsent und es entstanden feste Mitspielgelegenheiten bei den Kapellen «Ohni Schnouz» und «Echo vom Geisshimmel». Während der Schulzeit wurde die E-Gitarre - primär wegen Slash - zusehends wichtiger. Später, im Gymnasium Hofwil, holte er sich das Rüstzeug für Musik und Gesang und stieg im Jahr 2002 beim Pflanzplätz ein. Nebst diversen Engagements bei anderen Formationen (z. B. Doppelbock, Andreas Ambühls Volksmusik-Masterprojekt «Ziitreis») und sporadischen Einsätzen in ad-hoc Orchestern war er drei Jahre mit dem Ensemble von Nadja Räss' erstem «Stimmreise»-Projekt unterwegs und hat auch schon bei den Aroser Volksmusikkursen mitgewirkt. Neu spielt er mit Pflanzplätz-Gastgeiger Andy Gabriel im Duo. Jürg Nietlispach lebt mit seiner Familie in Luzern und ist als Software-Ingenieur tätig.

www.juergnietlispa.ch

Nächste Auftritte

  • 02.11 - Basel
  • 04.11 - Altdorf
  • 25.11 - Burgdorf

Clips

Stüdubärg

 

Star of Munster

 

Valse à blackout

zuletzt aktualisiert

aktuelle CDs

querbeet_thumb_150

origins_thumb_150